Weiter zum Haupttext

Europa

Pressemitteilung 2019

2019/Jun/18

Sumitomo Dainippon Pharma und Nitto Denko geben die Genehmigung des atypischen Neuroleptikum-LONASEN®-Tape in Japan bekannt

Sumitomo Dainippon Pharma Co., Ltd. (Zentrale: Osaka, Japan; stellvertretender Direktor, Präsident und CEO: Hiroshi Nomura; im Folgenden „Sumitomo Dainippon Pharma“ genannt) hat bekannt gegeben, dass am 18. Juni 2019 der Antrag auf Zulassung einer neuen Arznei in Japan für das transdermale Pflaster für das atypische Neuroleptikum LONASEN®-Tape 20 mg, 30 mg und 40 mg (Freiname: Blonanserin, nachfolgend „dieses Medikament“ genannt), welches das Unternehmen gemeinsam mit der Nitto Denko Corporation (Zentrale: Osaka, Japan; Präsident, CEO und COO: Hideo Takasaki; im Folgenden „Nitto“ genannt) entwickelt hatte, angenommen wurde. Dieses Medikament ist das weltweit erste transdermale Pflaster mit einem neuroleptischen Wirkstoff und wird nach der Aufnahme in die NHI-Medikamentenpreisliste von Sumitomo Dainippon Pharma auf den Markt gebracht.

LONASEN®-Tabletten/Pulver sind ein orales atypisches Neuroleptikum, das von Sumitomo Dainippon Pharma entwickelt wurde und in Japan seit April 2008 zur Behandlung von Schizophrenie vertrieben wird. Um die Konzentration von Blonanserin im Blut weiter zu stabilisieren, arbeitete Sumitomo Dainippon Pharma seit 2010 gemeinsam mit Nitto an der Weiterentwicklung des Produkts. Nitto verfügt über die für die Entwicklung einer Rezeptur für transdermale Pflaster erforderliche Technologie, was am 31. Juli 2018 schließlich in den Antrag auf Zulassung einer neuen Arznei mündete.

Von diesem Medikament wird erwartet, dass es gut verträglich und wirksam ist, da die Anwendung einmal pro Tag auf die Haut eine stabile Wirkstoffkonzentration im Blut für 24 Stunden aufrechterhält. Dieses Medikament wird auch die für Pflasterrezepturen typischen Vorteile aufweisen, wie die einfache visuelle Überprüfung des Medikamentenstatus und der -dosis. Wegen der geringen Wirkung auf Nahrungsmittel kann dieses Medikament darüber hinaus Patienten verabreicht werden, die unregelmäßig Nahrung aufnehmen oder unter Schluckbeschwerden leiden.

Diese Genehmigung wird es Sumitomo Dainippon Pharma ermöglichen, Patienten, die unter Schizophrenie leiden, eine Behandlungsoption anzubieten, die einen neuen Verabreichungsansatz verfolgt. Es wird erwartet, dass diese neue Option eine gemeinsame Entscheidungsfindung fördert (wenn Behandlungsstrategien von Patienten und Ärzten gemeinsam entwickelt werden) und zur Einhaltung der Medikamenteneinnahme bei und Behandlung von Schizophrenie, die eine Wiederherstellung des sozialen Lebens zum Ziel hat, beiträgt.

Über LONASEN®

LONASEN® ist ein atypisches Neuroleptikum, das sich durch seine Affinität zu Dopamin-D2/D3-Rezeptoren und Serotonin-5-HT2A-Rezeptoren auszeichnet. Die Wirksamkeit sowohl für Positivsymptome (z. B. Halluzinationen oder Wahnvorstellungen) als auch für Negativsymptome (z. B. Affektverarmung oder Antriebsstörung) der Schizophrenie wurde in klinischen Studien nachgewiesen. Sumitomo Dainippon Pharma vertreibt gegenwärtig LONASEN®-Tabletten/Pulver und bereitet die Markteinführung des Wirkstoffpflasters vor.

Contact Us

For any inquiries about this press release.

Hinweis
Hier finden Sie am Tag der Veröffentlichung Informationen. Diese Informationen weichen möglicherweise von denen anderer Medien ab. Bitte beachten Sie dies.

Zurück zum Seitenanfang