Weiter zum Haupttext

Europa

Pressemitteilung 2021

2021/Mar/31

Von der frühen Entwicklungsphase bis zur kommerziellen Herstellung

Nitto stärkt das Fertigungsgeschäft von Oligonukleotid-Therapeutika

Angesichts der raschen Marktexpansion von Oligonukleotid-Therapeutika, die das Potenzial zur Behandlung von häufigen und hartnäckigen Krankheiten haben, wird Nitto Denko Corporation (Hauptsitz: Osaka; Präsident: Hideo Takasaki, im Folgenden als „Nitto“ bezeichnet) etwa 25 Milliarden japanische Yen in Nitto Denko Avecia Inc. (Hauptsitz: Massachusetts, USA; im Folgenden als „Avecia“ bezeichnet), eine Tochtergesellschaft von Nitto, und andere verbundene Geschäftseinrichtungen und Konzerngesellschaften investieren. Diese Investition wird die Produktionskapazität des Oligonukleotid-Therapeutikageschäfts erheblich erhöhen.

Neben der bereits bestehenden klinischen Entwicklung, die sich um seltene Krankheiten dreht, schreitet die Entwicklung von Oligonukleotid-Therapeutika für häufige und hartnäckige Krankheiten wie Krebs in Richtung Kommerzialisierung voran.

Seit der Übernahme von Avecia im Jahr 2011 hat Nitto weiterhin in Ressourcen investiert, um einen umfassenden Wert in der Rohstoffherstellung, der Auftragsfertigung des Arzneimittels, der Endformulierung, der Auftragsherstellung von Arzneimitteln und analytischen Dienstleistungen zu bieten. Damit hat Nitto zum Wachstum des Oligonukleotid-Therapeutikamarktes beigetragen.

Am Avecia-Hauptsitz in Milford, Massachusetts, erweitert Avecia die Prozess- und analytische Entwicklung der Oligonukleotid-Therapeutikaherstellung auf der Grundlage seiner Erfahrung im Umgang mit mehr als 1.200 Oligonukleotidsequenzen, um seine schnellen und zuverlässigen Fertigungsprozessdesign-Dienstleistungen zu verbessern. Darüber hinaus wird Avecia ein neues Gebäude und eine neue Produktionslinie für die kommerzielle Herstellung des Arzneimittels einrichten, um eine ausreichende Versorgung für kommerzielle Zwecke zu gewährleisten. Das Gebäude für die Prozessentwicklung soll 2021 in Betrieb gehen, während das Gebäude für kommerzielle Fertigung und die Produktionslinie Anfang 2023 in Betrieb gehen sollen.

Zukünftige Pläne beinhalten eine weitere Investition von 25 Milliarden japanischen Yen, um die Lieferkapazität des Polymerträgers, der für die Herstellung von Oligonukleotid-Therapeutika verwendet wird, weiter zu erhöhen und die Produktionslinie für Oligonukleotid-Therapeutika für frühe klinische Zwecke zu erweitern.

Als Hersteller von Hochleistungsmaterialien will Nitto unter dem Markenslogan „Innovation for Customers“ eine bessere Gesellschaft und Umwelt durch die Entwicklung neuer Produkte und neuer Funktionen realisieren. Durch die Stärkung seiner Kapazitäten kann Nitto die Fertigung nahtlos von den ersten Entwicklungsstadien bis hin zu kommerziellen Mengen bewältigen. Dies wird es Nitto ermöglichen, den schnell wachsenden Markt für Oligonukleotid-Therapeutika zu unterstützen und zur Schaffung einer sicheren und gesunden Gesellschaft beizutragen.

Foto des Neubaus in Milford

Über NITTO DENKO AVECIA INC.

Nitto Denko Avecia Inc. ist ein führender Anbieter von Fertigungs- und Entwicklungsdienstleistungen für Oligonukleotid-Therapeutika mit Standorten in Milford (Massachusetts) und Cincinnati (Ohio). Das Angebot umfasst Dienstleistungen für DNA- und RNA-basierte Therapeutika von Milligramm bis zu kommerziellen Mengen. Weitere Informationen finden Sie auf www.Avecia.com.

Über Oligonukleotid-Therapeutika

Oligonukleotid-Therapeutika bestehen aus Nukleinsäuren wie DNA und RNA und gelten als die nächste Generation von Arzneimitteln nach Antikörper-Therapeutika. Aufgrund ihrer direkten Wirkung auf die Genexpression könnten sich Oligonukleotid-Therapeutika als revolutionäre Medizin erweisen, die die Behandlung von bisher schwer behandelbaren Krankheiten ermöglichen. Infolgedessen hat die Entwicklung hin zur Kommerzialisierung an Dynamik gewonnen.

Contact Us

For any inquiries about this press release.

Hinweis
Hier finden Sie am Tag der Veröffentlichung Informationen. Diese Informationen weichen möglicherweise von denen anderer Medien ab. Bitte beachten Sie dies.

Zurück zum Seitenanfang