Weiter zum Haupttext

Europa

Pressemitteilung 2020

2020/Jun/16

Unsere Reaktion auf die Ausbreitung von COVID-19

Wir trauern um die Menschen, die wegen COVID-19 ihr Leben lassen mussten, und möchten ihren Angehörigen und Familien unser aufrichtiges Beileid aussprechen. Wir möchten außerdem dem medizinischem Fachpersonal und allen anderen danken, die Tag und Nacht unermüdlich arbeiten, um die Ausbreitung der Infektion zu verhindern und uns ein normales Zusammenleben zu ermöglichen.

Reaktion auf COVID-19

Die Nitto Denko Gruppe (im Folgenden als „Nitto Gruppe“ bezeichnet) setzt alles daran, unsere Kunden weiterhin kontinuierlich zu beliefern, wobei jedoch die Gesundheit und Sicherheit aller Beteiligten sowie die Eindämmung der Infektion höchste Priorität hat. Wir tun unser Möglichstes, um die Versorgung unserer Kunden mit Produkten und Dienstleistungen störungsfrei sicherzustellen.


1. Gesundheitsschutz und Sicherheit der Mitarbeiter der Gruppe und ihrer Familien

  • Wir versuchen, die drei Hauptrisiken (geschlossene Räume, Menschenmengen und enger Kontakt), die die Übertragung ansteckender Krankheiten begünstigen, zu vermeiden. Wir halten uns außerdem strikt an die grundlegenden Maßnahmen zur Verhinderung der Übertragung (Tragen von Mund-Nase-Schutzmasken, häufiges Händewaschen usw.). Wir haben darüber hinaus Richtlinien für Geschäftsreisen sowie Besprechungen und Veranstaltungen außer Haus erarbeitet und umgesetzt.
  • Wir fördern Telearbeit und berücksichtigen dabei die Anforderungen unserer Kunden und Geschäftspartner. Für Abteilungen, in denen Telearbeit schwer umzusetzen ist, haben wir Maßnahmen eingeführt, um die Ansteckungsgefahr auf dem Weg zur Arbeit zu senken.


2. Lieferung von Produkten und Dienstleistungen

  • Ende Januar hat die Nitto Gruppe das Emergency Management Headquarters (Notfallmanagementzentrale) ins Leben gerufen, das von unserem Präsidenten geleitet wird. Das dortige Team arbeitet eng mit den Standorten der Nitto Gruppe in Japan und im Ausland zusammen, um die Beschaffung von notwendigen Dingen, wie beispielsweise Masken und Desinfektionsmitteln, zu sichern und einen gruppenweiten Präventionsplan gegen die Epidemie zu erarbeiten.
  • Obwohl wir den Betrieb an einigen Standorten auf Bitten der jeweiligen Staatsregierung eingestellt haben, sind zurzeit alle Standorte der Nitto Gruppe in Betrieb.


3. Kommunale und gesellschaftliche Hilfsmaßnahmen

  • Als Reaktion auf den dringenden Bedarf an chirurgischen Masken und anderen Arbeitsmitteln in medizinischen Einrichtungen haben wir folgendermaßen zum Gemeinwohl beigetragen:

  • – Sachspenden in Form von chirurgischen Masken und Gesichtsschutz an medizinische Einrichtungen und Verbände    
    – Sachspenden von chirurgischen Masken an kommunale Verwaltungseinrichtungen  
    – Spende in Höhe von einer Million RMB (etwa 16 Millionen JPY) an die Shanghai Health and Medical Development Foundation

  • In Entwicklungs- und Schwellenländern, in denen eine künftige Ausbreitung der Infektion befürchtet wird, macht man sich um mittelbare Schäden Sorgen, wie etwa die Verschlechterung der Gesundheit und Sicherheit von Kindern. Aus diesem Grund haben wir den COVID-19-Notfallfonds der UNICEF mit einer Spende in Höhe von 100.000 USD (etwa elf Millionen JPY) unterstützt.

Weiterführende Links:https://www.nitto.com/support-unicef/

Contact Us

For any inquiries about this press release.

Hinweis
Hier finden Sie am Tag der Veröffentlichung Informationen. Diese Informationen weichen möglicherweise von denen anderer Medien ab. Bitte beachten Sie dies.

Zurück zum Seitenanfang