Weiter zum Haupttext

Technologien für Polymermischungen/Polymerlegierungen

Technologien für Polymermischungen und Polymerlegierungen ermöglichen die Kombination von zwei oder mehr Polymeren unter Verwendung der physikalischen und chemischen gegenseitigen Wechselwirkungen der Polymere. So werden neue Eigenschaften und Leistungsstufen erzielt, die mit nur einem einzelnen Polymer nicht möglich wären.
Wir bei Nitto Denko verwenden Technologien für Polymermischungen und Polymerlegierungen in der Fertigung und Entwicklung von Foliensubstraten, Klebebändern und einer Reihe von Funktionsmaterialien mit verschiedenen Eigenschaften.

Produktion von ionenleitfähigen Membranen mit Pfropfpolymerisation

Wie auch bei gepfropften Bäumen wird die Pfropfpolymerisation zur Pfropfung eines Zweigpolymers in einen Hauptpolymer verwendet. Das ermöglicht die Kombination der Funktionen beider Polymere, um neue Funktionen zu schaffen.
Durch die Veredelung eines Acrylmonomers in eine hydrophobe Polyethylenfolie verleihen wir dem Monomer hydrophile Eigenschaften. Der Ausgangspunkt für die Pfropfpolymerisation ist die Bestrahlung der Polyethylenfolie mit einem Elektronenstrahl, um Radikale zu produzieren. Anschließend wird die Pfropfpolymerisation durchgeführt. Durch die Kontrolle der Konditionen der Pfropfpolymerisation ist es möglich, eine gleichmäßige ionenleitfähige Membran zu produzieren.
Diese Pfropfpolymerisation der ionenleitfähigen Membran wird in Silberoxidbatterie-Separatoren verwendet.

cotrol_polymerblend_img_tape
cotrol_polymerblend_img_graph_txt

Contact Us

For any inquiries about R&D.

Business Hours (WET)
8:00h-17:00h(Except for Sat, Sun, and Holidays)

Zurück zum Seitenanfang