Weiter zum Haupttext

Technologie zur Oberflächenmodifikation

Durch die Übertragung verschiedener Funktionen auf die Folienoberflächen und die Schaffung von Oberflächeneigenschaften entsprechend der jeweiligen Anwendungen können wir Produkte mit verschiedenen Eigenschaften entwickeln. Einige dieser Eigenschaften sind nachstehend vorgestellt.

Technologie zur Übertragung der Leitfähigkeit

Technologie zur Erstellung einer leitfähigen dünnen Folie auf Nanoebene auf der Oberfläche einer Folie in einem Vakuum für Anwendungen, wie flexible Leiterplatten und transparente, leitfähige Folien für Touchpanels.

Technologie zur Sputtering-Deposition
Wenn eine hohe Spannung an einem Ziel in einer Ar-Atmosphäre angewandt wird, bildet sich ein Plasma bestehend aus Ar+ und Elektronen. Ar+ wird in einem elektrischen Feld beschleunigt, trifft auf das Ziel und zerstäubt eine Zielsubstanz. In einigen Fällen werden die zerstäubten Atome direkt auf einer Basis-Folie abgelagert. In anderen Fällen, in denen ein reaktives Gas, wie Sauerstoff, dem Argongas hinzugefügt wird, wird ein Verbundmaterial aus der Zielsubstanz und Sauerstoff abgelagert. Ein Beispiel für diesen zweiten Fall ist eine ITO transparente, leitfähige Folie, die durch das Auffüllen von Sauerstoff im In2O3-SnO2-Ziel, das durch Dissoziation einer Verbindung verloren ging, gebildet wird.

Technologie zur Übertragung geringer Lichtreflexion

Die Bildung von Schichten, in denen es zu Störungen und der Streuung von reflektiertem Licht von optischen Folienoberflächen kommt, verhindert die Reflexion von externem Licht und verbessert die Sichtbarkeit von Displays.

Verbesserte Entblendung
Blendschutz-Behandlung
Reflektiertes Licht wird durch Wellen im Mikrometerbereich auf der Oberfläche gestreut. Diese Wellen resultieren aus der Beschichtung der Oberfläche mit einem Harz, das zerstreute Glas- oder Kunststoffperlen enthält.
Verbesserte Reflektionskontrolle
Antireflexbehandlung
Es werden wechselnde Schichten mit hohen oder niedrigen lichtbrechenden Indexen und optischen Dicken geschaffen, damit sich das reflektierende Licht der Oberfläche und das reflektierende Licht der optischen Schnittstellen gegenseitig aufheben.

Technologie zur Kontrolle der Oberflächenenergie

Abhängig von dem Material, das auf der Folienoberfläche gebildet wird, kann die Oberflächenenergie der Folie kontrolliert und die Verbindung auf beiden Oberflächen verbessert werden. Die Verfahren zur Kontrolle der Oberflächenenergie umfassen nasse und trockene Prozesse. Ein Beispiel für einen trockenen Prozess ist nachstehend gezeigt.
Verbesserte Kontrolle
Sputter-Ätzbehandlung
Durch Anbringung einer HF-Spannung an die Rotationselektrode und Induzierung einer Entladung treffen energiereiche Ionen auf eine Folie, um minuziöse Wellenbewegungen zu bilden und der Oberfläche verschiedene Funktionsgruppen hinzuzufügen. Eine derartige Veränderung der Oberfläche verbessert die Haftung. Diese Technologie wird in Fluorkunststoff-Klebebändern verwendet.

Plasmabehandlung
Durch Anbringung einer HF-Spannung an die untere Elektrode und Induzierung einer Entladung treffen Ionen und Radikale auf eine Folienoberfläche, um der Oberfläche verschiedene Funktionsgruppen hinzuzufügen. Diese Technologie wird zur Formung von Kupferdrähten auf Polyimidfolien verwendet.

Contact Us

For any inquiries about R&D.

Business Hours (WET)
8:00h-17:00h(Except for Sat, Sun, and Holidays)

Zurück zum Seitenanfang