Weiter zum Haupttext

Technologie zur kontrollierten Ablösung

Im Bereich der transdermalen Arzneimittel ist es wichtig, eine stabile Blutkonzentration über einen langen Zeitraum zu erhalten. Nitto Denko verwendet ein einmaliges kristallines Speichersystem zur kontrollierten Freisetzung des Medikamentes aus der Klebstoffschicht.

Kristallines Speichersystem

Die in der Klebstoffschicht enthaltenen Medikamentenkristalle werden gleichmäßig zusammen mit den aufgelösten Arzneimittelmolekülen verteilt. Wenn das Klebeband auf die Haut aufgebracht wird, werden die Arzneimittelmoleküle, die innerhalb der Klebstoffschicht aufgelöst sind, in die Haut übertragen. Um die verringerte Menge von Arzneimittelmolekülen in der Klebstoffschicht aufzufüllen, erfolgt nun das Auflösen der Kristallform, womit eine konstante Konzentration des aufgelösten Arzneimittels in der Klebstoffschicht erzielt wird. Somit dienen die Kristalle als Arzneimittelspeicher, und die Konzentration des in der Klebstoffschicht aufgelösten Arzneimittels wird über einen langen Zeitraum konstant gehalten. Damit wird eine anhaltende Freisetzung aus der Klebstoffschicht in die Haut sichergestellt.
Bei Nitto Denko wird dieses System als kristalliner Speicher bezeichnet. Die Umsetzung dieses kristallinen Speichersystems ermöglicht die langfristige und anhaltende Arzneimittelfreisetzung und eine dünnere Klebstoffschicht.
Diagramm der Diffusionskontrolle
Diagramm der Diffusionskontrolle

Contact Us

For any inquiries about R&D.

Business Hours (WET)
8:00h-17:00h(Except for Sat, Sun, and Holidays)

Zurück zum Seitenanfang