Weiter zum Haupttext

Technologie der Klebstoffauswertung

Auswertungstechnik zur Unterstützung der Klebebandentwicklung und Optimierung der Funktionsfähigkeit

Von der allgemeinen Verpackungsanwendung bis zur präzisen Verbindung im Elektronikbereich spielen Klebebänder bei den verschiedenen industriellen Anwendungen eine wesentliche Rolle. Wir haben proprietäre Auswertungsverfahren für PSA-Bänder entwickelt, die eine wichtige Rolle bei deren Entwicklung spielen, um sicherzustellen, dass alle Arten von Klebebändern optimal den jeweiligen Anwendungen angepasst werden.
Druckempfindliche Klebebandstruktur

Auswertung des Abziehverhaltens

Das Gerät zur Beobachtung des Abziehverhaltens verwendet ein Mikroskop zur Erfassung der Klebstoffschnittstelle beim Abziehen. Durch Verwendung einer Glas- oder Acrylplatte als Klebefläche und zur Beobachtung der Klebstoffschnittfläche von der Vorderseite und von der Seite kann das genaue Abziehverhalten des Klebebands bestimmt und die Auswirkungen auf die Eigenschaften und Struktur von Träger und Klebstoff bestimmt werden.
Übersichtsdarstellung eines Beobachtungsgeräts zum Abziehverhalten

Haftungsauswertung

Die Abhängigkeit vom Abziehwinkel des Klebebands zeigt sich in den Eigenschaften des Trägers bei hohen Abziehwinkeln und den Eigenschaften der Klebstoffschicht bei geringen Ablösewinkeln. Durch die Auswertung der Ergebnisse dieser Beobachtungen können wir Banddesigndaten für den Träger und die Klebeschicht sammeln.
Bedienung des Prüfgerätes mit variabler Abziehwinkeleinstellung

Viskoelastizitäts-Auswertung

Die Technologie zur gleichzeitigen Messung der Elastizität und Dehnung eines Materials im festen, geschmolzenen oder flüssigen Zustand, sowie die Auswertung der dynamischen Merkmale der Materialeigenschaften werden als Fließkunde bezeichnet. Durch Messung von Temperatur, Frequenz, Zeitabhängigkeit usw. können wir die Werte der Elastizität, Viskosität, Glasübergangstemperatur und den Erweichungspunkt des Materials bestimmen. Durch die Fließkunde erhalten wir eine umfassende Einsicht in die Eigenschaften eines Klebebands, wie die Hitze-/Kältebeständigkeit, Verbundharzkompatibilität, den Vernetzungsgrad des Klebstoffs usw. Diese Daten sind für die Klebebandentwicklung von unschätzbarem Wert.
Messprinzip
Verschiedene Geschwindigkeiten und Drehmomente (Rotation) können an der Unterseite des Gerätes eingestellt werden. Diese werden auf die Probe angewandt und durch den Drehmomentsensor an der Oberseite erfasst.
Beispiel für ein temperaturabhängiges Spektrum

Prinzip des Instruments zur Viskoelastizitätsmessung und Messbeispiele zur Temperaturverteilung des Klebstoffs

  • G': Scherspeichermodul
    Das Scherspeichermodul G' in der Temperaturverteilungs-Überwachung zeigt beispielsweise die Härte des Klebstoffs sowie den nutzbaren Bereich des Klebebands, das so genannte Kautschuk-Plateau.
  • tanδ: Verlustfaktor
    Es ist möglich die Unterschiede der Dämpfungseigenschaften der Klebstoffe zu beobachten. Wenn tanδ hoch ist, gilt, je höher die Reichweite, desto höher die Schwingungsdämpfung über einen großen Temperaturbereich.

Contact Us

For any inquiries about R&D.

Business Hours (WET)
8:00h-17:00h(Except for Sat, Sun, and Holidays)

Zurück zum Seitenanfang