Weiter zum Haupttext

Substratdesign-Technologie

Bei Klebebändern wird die Folie, auf die der Klebstoff aufgebracht wird, als „Substrat“ oder „Träger“ bezeichnet.
Das Substrat spielt eine wichtige Rolle hinsichtlich der gewünschten Klebeband-Merkmale und trägt wesentlich zu seiner Stärke bei. Aus diesem Grund gibt es viele verschiedene Arten und die Substratdesign-Technologie ist für die gesamte Entwicklung des Klebebands relevant.
Für Verpackungsanwendungen wird der verwendete Klebstoff beispielsweise mit Papier als Substrat genutzt, wenn das Abreißen des Bands per Hand von hoher Bedeutung ist. Im Vergleich dazu kommt bei elektrischen Anwendungen, in denen Isolierung und Transparenz wichtig sind, eine Polyesterfolie zum Einsatz. Polyimid wird verwendet, wenn eine hohe Hitzebeständigkeit gefordert ist, wie beispielsweise bei der Lötmaskierung. Polytetrafluorethylen (PTFE) eignet sich für Heißversiegelungsanwendungen, die eine hohe Abriebfestigkeit und Gleitfähigkeit erfordern. Bei Oberflächenschutzfolien, die eine hohe Flexibilität benötigen, wird Polyolefinfolie verwendet. Da die Metallfolie eine gute Leitfähigkeit besitzt, wird sie zur Verbindung verschiedener Elemente genutzt, und Schaum eignet sich für die Abdichtung von Mobiltelefonen.
Eine Polyolefinfolie, bei der sich Wellen auf der Oberfläche bilden, ist ein gutes Beispiel für ein Substrat, das nicht nur stark ist, sondern auch per Hand eingerissen werden kann und somit für Konstruktionsanwendungen geeignet ist.
Oberflächenschutzfolien, die zum Schutz von Metallblechen während des Tiefziehens z. B. von Spülen verwendet werden und gleichzeitig als Schmiermittel dienen, sind Beispiele für ein Substratdesign, das sich die Folieneigenschaften zu Nutze macht.
Sägefolie für Silizium-Wafer, ein Beispiel für ein Substratdesign, das in diesem Fall die Dehneigenschaften von Kunststofffolien nutzt. Obwohl die Sägefolie, die der Sicherung des Chips während des Pickups dient, gedehnt wird, kann sie auch nach dem Sägen dieser Belastung standhalten.
Eine spezielle Polyolefinfolie wird als Schutzfolie für die Automobillackierung verwendet. Sie muss sich den Konturen des Fahrzeugs anpassen und eine hohe Beständigkeit gegenüber Sonnenlicht vorweisen.
In den letzten Jahren ist die Verwendung von transparenter Kunststofffolie zum Displayschutz von Mobiltelefonen und LCD-TVs immer populärer geworden.
Wir bei Nitto Denko nutzen die Substratdesign-Technologie, um die vielen verschiedenen Funktionen zu erkennen und sie dann in unseren Klebebändern zu verwerten.

Momentan verwendetes Hauptsubstrat

Papier
Kraftpapier, Japanpapier, Krepppapier
Gewebe
Viskosegewebe (Stapelfaser), Baumwollgewebe, Acetatgewebe, PE-/PP-Mischung
Folie
Zellophan, PVC, PE, OPP, PET, PTFE, PI, PC, PS
Schaum
Polyurethan, PE, Butylkautschuk
Metallfolie
Aluminium, Kupfer
Kautschukfolie
Naturkautschuk, SBR, Butylkautschuk

Beispiele von Klebebändern, die Form und Eigenschaften des Substrats nutzen
Oberflächenschutzfolie, die zum Tiefziehen verwendet werden kann

Oberflächenschutzfolie, die zum Tiefziehen verwendet werden kann

Dehnbare Kunststofffolie

Dehnbare Kunststofffolie

Polyolefin wird bei Automobilanwendungen verwendet, wo eine hohe Witterungsbeständigkeit verlangt wird

Polyolefin wird bei Automobilanwendungen verwendet, wo eine hohe Witterungsbeständigkeit verlangt wird

Transparente Kunststofffolien

Schutz von LCD-Bildschirmen mit transparenten Kunststoff-Klebefolien

Contact Us

For any inquiries about R&D.

Business Hours (WET)
8:00h-17:00h(Except for Sat, Sun, and Holidays)

Zurück zum Seitenanfang